Die BILD unter dem Arm

Das passiert nämlich, wenn man keine Ahnung von Mode hat. Wenn man sich dem ganzen Quatsch verweigert und dem Kleiderkauf nicht mehr als seine 15 Minuten Ruhm im Jahr gönnt. Dann passiert das nämlich.

In Wenn man einen weißen Anzug anhat widmet Max Goldt im Kapitel über den (genau, DEN) elften September eine längere Passage der Übergangsjacke, die passend für eine Zeit scheint, in der nichts mehr so sein wird, wie es einmal war. Übergangsjacken haben durchaus ihren Sinn, für meinen Umzug nach Flensburg, der im tiefsten Winter stattfand, plante ich jedoch anders und nahm noch meine Winterjacke mit und eine Sommerjacke. Man muss sagen, dass ich vorher praktisch nie Winterjacken besessen habe, ich habe mich immer irgendwie so durchgemogelt. Winterjacken sind mir so fremd wie Mützen, Schals, Handschuhe oder auch nur Regenschirme. Aber diesen Winter, dachte ich, kaufst Du dir mal eine ordentliche Winterjacke, mit Futter und allen Extras.

Ich habe eine meinem Verständnis nach sehr schöne Winterjacke bei C&A gefunden. Halt schön grau. Etwas ungewohnt war das Gewicht zunächst, aber das muss wohl so bei Winterjacken, dachte ich. Ich fühlte mich richtig spezialummantelt, und der tägliche Weg durch den Park zur FH war ein schön molliger.

Hier in Flensburg wurde es jedoch Zeit, das gute Stück langsam in Schrank zu packen und einzumotten, was auch immer genau damit gemeint ist. Mit Lavendel besprühen? Ohne vom Hundertsten ins Tausendste verfallen zu wollen, aber ich habe schon eine mehrere Jahre andauernde Mottenplage überstanden, „einmotten“ scheint ein Wunschdenken zu sein.

Aber es geht um die Jacke! Beim allgemeinen rausfriemeln komischer Sachen aus allen versteckten Taschen (das CERN muss ich bei Gelegenheit mal beauftragen, die physikalisch höchst interessante Verknotung meiner Ohrstöpsel zu untersuchen), fiel mir in der Innentasche Sonderbares auf:

Es bricht sich keine Übelkeit Bahn, es kommt kein Gefühl der Beschmutzung in einem hoch, des Betrugs, der Ausnutzung. Vielmehr beginnt man sich nach dieser erschütternden Entdeckung Fragen zu stellen. Fragen nach dem Warum, der eigenen Herkunft und der der Jacke (letztere ist auch nach Lektüre der restlichen Schilder (darunter FAZ, Spiegel, Süddeutsche) nicht zu beantworten). Beunruhigend jedenfalls die Feststellung, dass neben dem BILD-Schild ein RFID-Chip in der Jacke vernäht ist. Was wissen sie von mir, welche meiner Wege zeichen sie auf, und wie weit reicht das Netzwerk?

Eine Recherche fördert zutage, dass C&A wohl regelmäßg Kooperationen mit dem Springer-Verlag eingeht, um sogenannte BILD-Kollektionen unters Volk zu bringen. C&A war immer ein ehrbares Kaufhaus, Rodeo- und Jinglershosen (die mit dem Glöckchen) waren zumindest seinerzeit sehr robust und hielten mehrere tausend Rutschpartien auf dem „Spieli“. Aber jetzt?

Jetzt laufe ich seit vielen Monaten mit BILD unter dem Arm durch die Straßen. Ohne es zu wissen, trage ich diese Marke mit mir herum. Sehr werbewirksam ist das natürlich nicht, gleichermaßen dumm wie klug ist es, das Schild auf der Innenseite der Innentasche zu befestigen. Niemals würde ich willentlich und wissentlich für die BILD oder einen ihrer Kooperationspartner Werbung machen.

Bei der Jacke handelt es sich übrigens um den modisch geschnittenen Wintermantel des Herren in der Mitte. Der hohe Kragen schützt vor Wind, ein zweites Innenfutter sowie die Kapuze können mit einem Reissverschluss entfernt werden. Die vielen Taschen bieten ausreichend Stauraum für Geldbeutel, Schlüssel oder Smartphone, die Hände finden in mehreren Extrataschen Platz. 59,- Euro.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Girl, you have no faith in medien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s