Urlaub preload reloaded

Ich mag diese Art Musik eigentlich nicht. Man hat das Gefühl, dass das Label „norddeutscher Spaß-Hip Hop“ künstlich am Leben erhalten werden soll. Norddeutscher Spaß-Hip Hop hatte seine Zeit, und sie war großartig. Aber man muss auch loslassen können. Und Gruppen wie Öl am Strand oder wie sie alle heissen reichen einfach nicht an die alte Klasse heran. Aber weil es eine schöne Tradition geworden ist (letztes Jahr gab es das schon einmal), wird auch diesen Sommer kurz vor Abreise ein norddeutsches Spaß-Hip Hop-Video aus meiner Heimatregion kredenzt. Sogar mit den gleichen Beteiligten. Ich präsentiere, der Vollständigkeit halber:

Mama Lauta (*seufz*) – Ananas:

[Youtube=http://www.youtube.com/watch?v=1BuhJ3Fo8cs&w=640&h=480]

Travemünde, bleib stark bleib stark!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Culture Beats, Girl, you have no faith in medien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Urlaub preload reloaded

  1. MuGo schreibt:

    Musikalisch leider zu ambitioniert, um doch wieder gut zu sein. Außerdem ist der dritte Part einfach nur schlecht. Aber schickes Atzenkäppi!

  2. Sebastian schreibt:

    Aber Bruce Thaar finde ich witzig. Nicht den Namen, um Himmels Willen. Aber der Stil ist nicht schlecht.

    Der Song insgesamt hat was von diesen Sommerhitversuchen der Privatradios. Ganz schlimmes Zeug.

  3. Bruce Thaar schreibt:

    Naja, besser als der andere Scheiß, aber hört das Album an, es sehr sehr schön und ein Versuch irgendetwas nachzumachen ist nicht berechtigt.
    Wir machen einfach wonach es spaß macht.
    Wie gesagt hört euch das ganze Album an und ihr werdet es Feiern, dann versteht ihr auch das lied ananas, wie gesagt es ist ein politisches Album, musst mal zwischen den zeilen lesen
    wenn ihr noch fragen habt schreibt uns mail@mamalauta.de
    danke für den support

  4. Sebastian schreibt:

    Das Album werde ich wohl nicht hören, weil, wie gesagt: Die Musik sagt mir eben grundsätzlich nicht so sehr zu. (Auf eurer MySpace-Seite habe ich mal in ein paar andere Stücke reingehört – langt denke ich, um wenigstens zu sagen, dass es wohl nicht so meins ist). Die politischen Zwischentöne hört man schon raus, sind ja jetzt auch nicht unbedingt subtil.

    Aber wer wäre ich, euch den Spaß an der Sache abzusprechen? Ein Niemand! Insofern ist das schon eine steile Sache, dass ihr das durchzieht. Und wenn ihr da eine Nische habt, in der das Ding erfolgreich ist, um so besser. Travemünder Woche, das gurkige Altstadtfest oder was weiß ich.

    Bin übrigens gerade aus Travemünde zurück, es wird immer schlimmer! Bleibt stark!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s