Meanwhile, in Eternia

(Direktlink)

[Via henteaser]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Exo-Politics abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Meanwhile, in Eternia

  1. Muriel schreibt:

    Die Assoziation drängt sich aber auch auf. Ich hatte die Idee auch mal angedeutet, wenn auch mit anderer Rollenverteilung.

  2. Alexander schreibt:

    Bin wohl nicht der Einzige, der bei dem Slogan an He-Man denken musste.

    Schade, dass Merkel heute nicht mehr die Prinz Adam – Frisur hat wie früher zu Kohl-Zeiten.

  3. MuGo schreibt:

    Weil es mir beim wirklich passenden Video mal wieder aufgefallen ist und ich ja anscheinend nicht mehr blogge, wollte ich es noch schnell loslassen:

    Liebe Piraten, ich freue mich auf den Tag, an dem ihr wie alle blödsinnigen Single-Issue-Parteien (es sei hier an den Präsidenten von Uruguay, Ronald Barnabas Schill, und sein tolles Thema „Ausländer in den Knast & Radarfallen abbauen“ erinnert) wieder aus der Öffentlichkeit verschwunden seid. Gut, im Gegensatz zu Pro DM ist euer Parteiname wenigstens zeitlos und ihr müsst nach der nächsten Währungsreform nicht verzweifelt nach einem neuen Namen für euer Parteikürzel suchen (Bevor es Nachfragen gibt: Deutsche Mitte).

    Aber könnt ihr euch einmal hinstellen und ehrlich sagen: „Was kümmern mich Rente, Bildung und Visionen für die Gesellschaft von morgen, solange ich mir alles, was ich für meine Freizeitgestaltung benötige, kostenlos aus dem Internet besorgen kann!“ Das wäre wenigstens ehrlich. Und kommt mir nicht wieder von wegen Informationsfreiheit und dem ganzen Quatsch. Wenn jemand von seinen Liedern/Computerspielen/Filmen/Pornos/Büchern leben will, ist das sein gutes Recht und ich kann wirklich nicht beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum es ein Diebstahl an der Menschheit ist, wenn man für Roland-Kaiser-CDs Geld bezahlen muss – irgendwie muss man schließlich für solche Hörgewohnheiten bestraft werden!

    Das wollte ich nur einmal loswerden, damit es am Ende nicht heißt, dass jeder, der weiß, was ein Browser ist, auch noch diesen Scheißverein unterstützt. Und warum Herrn Tauss zu übernehmen eine ganz blöde Idee war, dass erfahrt ihr dann beim nächsten Mal…

    P.S: Und wenn ihr beim nächsten Mal wieder versäumt, mich auch noch gleich die Unterschriftenliste für einen Antritt bei der Bundestagswahl unterschreiben zu lassen und ihr es deswegen wieder schafft, in allen Bundesländern außer Sachsen anzutreten, dann gebe ich meine Unterschrift das nächste Mal eben der PARTEI. Nur so als Info.

  4. Pingback: Link-Container #1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s