Kopf zwischen die Sterne

Google Earth ist schon etwas tolles. Ich erinnere ich noch genau an das erste mal, dass ich nachts in den Himmel geschaut und gedacht habe: Wow!

spieli

Wir fahren ja dran vorbei, bald. Vielleicht statte ich meinem persönlichen Ort der Offenbarung ja einen Besuch ab 🙂

Außerdem zu sehen: der ehemalige Spielplatz. Rutsche: abgebaut (zu gefährlich, danke André!); Klettergerüst: abgebaut (zu gefährlich); Kletterstangen: abgebaut (zu gefährlich). Immerhin, es gibt noch den Sandkasten. Dass da noch keiner ertrunken ist…

An dem Klettergerüst habe ich mich immer festgehalten, weil mein erstes richtiges Rad ein 24er war und ich bestenfalls ein 18er. Einfach so absteigen war da nicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wir waren mal Stars abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kopf zwischen die Sterne

  1. Simon schreibt:

    Wenn ich über Googles Erde meine Ex-Heimat anfliege, die noch gar nicht so lange meine Ex-Heimat ist, dann denke ich manchmal: Hey, als diese Aufnahmen gemacht wurden, warst du doch auch da, irgendwo, WIR ALLE waren irgendwo. Nur wo?

    Zu klein für’s Fahrrad zu sein nervt; so ein Klettergerüst hat man ja auch nicht immer dabei. Dass es bei mir dann auch noch das alte Rad meiner Schwester sein musste (mit Glücksbärchi-Aufklebern am Rahmen) hob den Peinlichkeitsfaktor entsprechend.

  2. Sebastian schreibt:

    Den Glücksbärchiaufklebern kann nur mit einem angeklammerten Spielkartenmotor (3-Wege-Skat) entgegengewirkt werden.

  3. Anderer Sebastian schreibt:

    Lustig, auf dem Spielplatz meiner Kindheit wurde im Lauf der Zeit auch alles Interessante abgebaut (zu gefährlich). Außerdem trägt man ja als Kind heute Helm. Immerhin, die Bäume des umgebenden Waldes durften bislang stehenbleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s