Mortzfeld

Vor 2 Wochen erst stand ich in regem Mailverkehr mit einer meiner zahlreichen ehemaligen Schulen. Ich brauchte das Abschlusszeugnis meiner mittleren Reife, das ist ja auch schon wieder 10 Jahre her, und ich habe noch sämtliche Zeugnisse seit der ersten Klasse, nur dieses eine war verschollen. Die Sekretärin war sehr zuvorkommend und es war auch noch Platz für das ein oder andere Späßchen in den Mails. Leider ließ sie sich dann doch nicht dazu erweichen, mir das Zeugnis, das sie irgendwann zuhinterst im Archiv gefunden hat, einfach zuzuschicken. Das ginge nicht, das deutsche Recht stehe dem im Weg.

Also schickte ich, am anderen Ende Deutschlands lebend, meine kränkelnde Mutter los. Ich sagte ihr noch, wenn es Dir nicht gut geht, warte noch ein paar Tage, passt schon. Sie schleppte sich trotzdem hin, nur um zu Hause dann festzustellen, dass sie das Original noch bei sich im Ordner hatte. 2 Tage später lag sie im Krankenhaus, es war fast schon zu spät, ging grade noch einmal gut. So ein Scheiss, und ich schick sie durch die ganze Stadt.

Jetzt sorgt eben jene Schule, eine ganz kleine nur, für Schlagzeilen. Klassenfahrt, Amoksaufen, Schüler tot, 2 im Koma, sowas. Himmel hilf. Es war mein ehemaliger Wirtschaftslehrer, der sie begleitete.

Die Schüler befanden sich auf einer Klassenfahrt in der Türkei, die Klasse bestand aus jungen Erwachsenen, alle über 18, der Verstorbene war 21. Der Lehrer hat nach der durchzechten ersten Nacht ein Alkoholverbot ausgesprochen, aber klar, durchsetzen lässt sich sowas nicht. Man nennt es Lebenswirklichkeit. Auch die grundsätzliche Neigung junger Menschen, während eines Ausfluges zu trinken, ist so überraschend nicht. Das hindert die Lübecker Nachrichten jedoch nocht, eine selten dämliche Fragestellung in den Raum zu werfen, auf die ein noch dämlicherer Artikel folgt:

Eine Berufsbildende Schule, die Haupt- und Realschulabschlüsse, aber auch das Abitur vermittelt. Auch eine Schule mit einem Alkoholproblem?

So ein Unsinn. Wie kann eine Schule, deren Schüler sich im Schnitt 2 Jahre dort befinden, ein strukturelles Alkoholproblem haben? Als Zeugin zieht die Zeitung Andrea L., die auch ein kleines Kind hat!!!, ran:

„Auf dem Spielplatz standen die Jugendlichen bei schönem Wetter fast jeden Abend. Die Polizei war auch schon da.“

Jeden Abend! Im Sommer! Dass da die Schulleitung nicht eingreift, erschreckend. Dass die Polizei auch schon da war, ist eine Feststellung, deren Wert gegen 0 tendiert, bedenkt man, dass die Polizei eigentlich bei jeder jugendlichen Ansammlung „schonmal da war“.

Der Kniff, die Schule in einen ganz anderen Stadtteil zu verlegen, nur um sie in einem sozialen Brennpunkt verorten zu können, fällt bei soviel Quatsch schon garnicht mehr ins Gewicht (und wäre, selbst wenn es stimmen würde, egal, denn direkt nebenan befindet sich das renommierte Burkhardt-Gymnasium, dessen Schülerschaft sich genau wie bei Mortzfeld aus Schülern aus allen Stadtteilen zusammensetzt).

Update: Da sich ja mittlerweile bestätigt hat, dass es sich tatsächlich um gepanschten Alkohol handelte, ist meine Aussage, dass den Lehrer keine Schuld trifft, immer noch richtig, nur auch aus anderen Gründen. Nur der Vollständigkeit halber sei der Sachverhalt hier noch einmal vermerkt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Girl, you have no faith in medien, Social Issues & Stuff, Wir waren mal Stars abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Mortzfeld

  1. Sebastian schreibt:

    „Amoksauf an Schule“ fand ich als Überschrift dann doch zu doof.

  2. Frank schreibt:

    Ich finde, „Mortzfeld“ klingt bedeutend dööfer als „Amoksauf“, letzteres ist ein pfiffiges Wortspiel. Kudos, dass Du es zumindest auf Twitter angebracht hast. 😉
    btw: Dein neuer Avatar irritiert. Könnte auch James Hetfield sein oder Robert Steinhäuser. Egal (ich mag Dich – egal mit welchem Avatar).
    Halbwegs On-Topic: Traue mich gar nicht nachzuschauen, aber ich würde einen Heiermann drauf wetten, dass bei PI und den angeschlossenen Irrenanstalten schon irgendjemand spekuliert, dass dem armen Komasäufer Gift in den Yeni Raki oder wasauchimmer gemischt wurde. Schließlich ist es ja bei den Messermusels in der Türkei passiert, da ist der Fall doch klar, oder?

  3. Sebastian schreibt:

    (In Wirklichkeit finde ich es auch garnicht doof, mir fiel es nur zu spät und ein dann war’s auch egal 🙂 )
    Eigentlich habe ich den neuen Avatar, weil der total witzig und lebensbejahend aussieht, aber in klein wirkt er wohl ein wenig irre. Da müssen die Leser jetzt durch.

    Auf PI gibt es tatsächlich noch garnichts dazu. Da haben die Spürnasen wohl geschlampt. Der stellv. Direktor sprach aber etwas von gepanschtem Wodka, ein Arzt meinte sowas. Ein anderer meinte aber, die kamen mit 7 Promille ins Krankenhaus, gepanschter Alkohol war das kleinste Problem. Achachach.

  4. Sebastian schreibt:

    Kettenfail:

    † In Gedenken an

    Tragisches Ende einer Klassenreise:

    Der junge Deutsche Rafael N. (21)

    LÜBECK freute sich auf schöne Tage

    an der türkischen Riviera

    jetzt ist er tot! Gestorben an gepanschtem Alkohol?

    ___$__
    ___$$$
    __$$$$$_____$
    __$$$$$____$$$
    ___$$$____$$$$$
    ___ _$_____$$$$$
    _$$$$$$$___$$$
    _$$$$$$$____$
    _$$$$$$$_$$$$$$$
    _$$$$$$$_$$$$$$$
    _$$$$$$$_$$$$$$$
    _$$$$$$$_$$$$$$$
    _$$$$$$$_$$$$$$$
    _$$$$$$$_$$$$$$$
    $$$$$$$ $$$$$$$$$$

    Bitte sendet dieses Bild an alle eure Freunde

    und Bekannte um ein großes Lichtermeer für die

    Rafael N.

    (Man beachte, wie der Satz, der sich ursprünglich um die Opfer des Amoklaufs in Winnenden drehte, irgendwann einfach versandet.)

  5. MuGo schreibt:

    Man beachte vor allem „der junge Deutsche“ – nicht, dass ich noch Angst haben muss, aus Versehen um nen im Mittelmeer ertrunkenen Neger zu trauern…

    Aber ansonsten habe ich derzeit echt einen Lauf: Eine „Amoklaufankündigung“ wird im Internet gefunden – ich denk an Krautchan – es ist Krautchan; ein Lübecker Schüler säuft sich zu Tode – ich denke an Sebastian – Sebastian war mal auf der Schule!

  6. Sebastian schreibt:

    Das ist schön, dass mal jemand an mich denkt. Aber dann bei sowas?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s