Korrelation

Letztes Jahr war kein gutes Jahr für meine Zähne. Es musste einiges wieder gerichtet werden, was ich voher zerstörte. Gleichzeitig hatte auch mein PC einige Probleme, die ebenso wie meine Zahnlöcher garnicht leicht zu lokalisieren waren.

Unwitzigerweise jetzt wieder ähnliches. Mein PC und ich, wir sind ein eingeschworenes Team, geht er kaputt, gehe ich kaputt. Dieses mal aber mit Anlauf. Ein Stück Zahn ist weggebrochen, was sich aber vergleichsweise schnell wieder richten lässt. Der PC hingegen…

Zunächst fror gelegentlich der Bildschirm ein (sieht nach RAM aus). In der nächsten Stufe ging der Monitor aus, um gleich wieder anzuspringen (oder doch die Grafikkarte?). Phase 3, der PC startet automatisch neu (irgendwo Überhitzung? Nein, alles okay…), als nächstes vermehrt Neustarts, ohne jedoch Windows starten zu können (oh oh, Virus?), schlussendlich dann die Erlösung, der Tod. Nichts geht mehr, ist es das Netzteil, Mainboard, esistmiregal.

Nach 6 oder 7 Jahren Jahren musste was Neues her, also dann. Das Budget war arg begrenzt, aber auch der alte Rechner war beim Neukauf schon in der unteren Liga, es würde auf jeden Fall also ein gewaltiger Schritt nach vorne sein. Wie sehr hat sich die Computerwelt verändert? Ich spiele seit Jahren die gleichen alten Spiele, weil nichts anderes läuft. Wie wird es sein, nicht mehr im Mittelalter leben zu müssen?

Ganz okay.

Für 350 Euro habe ich ein ganz nettes System zusammenbekommen, alles drollige Sachen in der jeweils kleinsten Ausführung. Was man hat, hat man. Muss ja. Man lebt. Watt mutt, dat mutt usw. Wenn man von ganz unten kommt, man alles andere als verwöhnt ist, kann man sich über Dinge freuen, über die andere längst hinweg sind („Krass! Die Wasserfälle in Gothic 2 sind animiert!!!„).

Spore ist ein uralter Hut, aber ich konnte mangels Resourcen nichtmal die Demo spielen. Jetzt schon. Ein Spaß für 5 Minuten.


(Direktlink)

Ist ja auch gut zu wissen, welchen Spielen man jetzt nicht mehr hinterhertrauert.

*****

Wie in den 90ern fühlt man sich aber auch, wenn man die Sat.1-Sendung News & Pictures sieht. Heute morgen, vielleicht war es tatsächlich eine Wiederholung von 1998:

„Die Familie Konspiranzky aus Uff an der Amm hat sich mit einem Webseitenerstellungskit einen fast professionellen Internetauftritt erstellt.“

(Kamera schwenkt auf Monitor, zu sehen ist eine Website mit vielen Frames, animierten .gifs und Comic Sans.)

„Hier teilen sie alles mit, was sie so bewegt. Auch sehr Intimes.“

(Schnitt. Harald Konspiranzky steht im Bad auf einer Waage, ruft:)

„Elkeeee! Nur noch 84,7!“

(Schnitt auf Monitor, unformatiert untereinander geschrieben sind die Gewichtsdaten von Harald zu sehen:

Montag: 87 kg
Dienstag: 86,7 kg
Mittwoch: 87,1 (hier konnte ich der Torte nicht wiederstehen 😉

„Auf die Frage, ob sie sich nicht fürchten, zu viel von sich preiszugeben, antwortet die Familie auswiechend.“

„Ja, natürlich macht man sich so seine Gedanken. Dass das auch jemand liest oder so.“

Sind Blogs die „Gesellschaft“, so gibt es immer noch kleinere, die parallel dazu verlaufen. Integrationsunwillig.

*****

Mann der Woche: Der Mann aus Atlantis, bzw. sein größter Fan. Tipp: In der Sektion Fan Mth sind die weiterführenden Links (zu den Videos, bzw. ganz unten zu weiteren Bildern) farblich recht schlecht gekennzeichnet. Lohnt sich aber!

*****

Hausaufgabe: Bei Flugzeugträger- und Panzerdokus auf N24 drauf achten, mit welchen rhetorischen Mitteln vermieden wird, die Themen Tod, Gewalt und das Konzept „Krieg“ insgesamt überhaupt aufzugreifen. In den Kommentaren Ergebnisse hinterlassen! Sendetermin: Immer. Evtl warten, bis Doku über Sprengung bzw. Schwertransport vorüber ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Culture Beats, Gehirnstürm, Girl, you have no faith in medien, Social Issues & Stuff, Spielkram abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Korrelation

  1. Sanja schreibt:

    @comp: wenn man einen neuen pc bekommt ist alles auf einmal so viel toller. und mein neuer 22″ bildschirm macht es noch viel tollerer. genial

    @kilos: ich kenn leute die sowas auf ihrem blog posten. und schon joe the plumber hat die korrelation von datenpreisgabe und der absoluten vernichtung erahnt

    @rhetorik: welche denn? beispiele?

  2. Sebastian schreibt:

    Eine neuer Monitor wär auch mal geil. War leider nicht mehr drin, ich habe immer noch meinen bald 10 Jahre alten 17-Zöller. Da habe ich die Wahl zwischen guter Auflösung oder flimmerfreiem Bild.

    Was die Rhetorik angeht, da wird zar viel von Überlegenheit auf dem Feld geredet, aber nie davon, was da eigentlich passiert.

    Ich war ja spaßeshalber (und weil ich mich um nichts gekümmert habe) auch bei dem Verein, meine Lieblingsvokabel war „auf den Feind einwirken“. Das klingt so nach Stuhlkreis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s