Leise Töne

Aufgrund einer krankheistbedingten Schlafsituation in unserem Hause müsste ich jetzt leise tippen. Aber das ist Blödsinn. Das ist so ein Blödsinn, wie wenn man (<<bluargh) während einer Klassenarbeit versucht, leise ein Blatt aus seinem Collegeblock zu reissen. Und leise heisst gleichzeitig, laaaangsaaaam, und das rausreissen zieht sich sehr in die Länge, am Ende ist es das Schlimmste, was man machen kann. Und so ist es beim leisetippen auch. Es geht einfach nicht, ohne dass es noch nerviger wird. Ein wenig wie die einzig witzige Szene in Men In Black, in der sich Will Smith einen Tisch an seinen Stuhl zieht.
Und wie ist dass dann, wenn in Zukunft in der Schule alle mit Laptops arbeiten? Versuchen da auch alle, während einer Arbeit leise zu tippen? Denkt mal drüber nach!

Auf der Suche nach einer Überschrift habe ich ein wenig durch Winamp geshuffelt (geshuffled?), aber der einzig thematisch passende Song war zunächst „Die Schlampen sind müde“ von Rosenstolz, das ist mir zu gewagt und auch ungehörig. Aber von Blumentopf kam dann noch „Leise Töne“.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Culture Beats, Gehirnstürm, Here and now veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Leise Töne

  1. Sebastian schreibt:

    Ich möchte übrigens nicht den Eindruck erwecken, ich höre tatsächlich Rosenstolz. Ich habe mancherlei auf der Festplatte, was ich eigentlich nicht höre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s