Schwabenland flavour

„ICH HABE MEINE TABLETTEN VERGESSEN, KANNST DU BITTE IN 10 MINUTEN ANS ANDERE ENDE DER WELT KOMMEN UND SIE MIR BRINGEN?“
So ähnlich war das heute morgen, nur dass das andere Ende der Welt die nächstgelegene Stadtbahnhaltestelle war, was aber das gleiche ist, wenn man grade erst aufgestanden ist.

Schön war bei dieser Gelegenheit die Beobachtung eines Betriebsausfluges an der Haltestelle gegenüber. Ältere Damen und Herren standen da in kurzen Hosen, bunten Hemden und viel zu vollgepackten Rucksäcken, und es war eine Freude, ihnen zuzusehen. Wie Kinder einer Grundschule sahen sie aus, es fehlten vielleicht noch Holzgewehre, riesige Lutscher oder diese komischen Reifen, die man mit Stöcken vorantreibt, ein Spaß, den man sich wohl früher gegeben hat.
Und ich bin sicher, dass die Rucksäcke voll sind mit Caprisonne oder Sunkist, Butterstullen, Milchschnitten und Knoppers, und natürlich ein Regencape, „weil es zuzieht, guck mal.“
Mit Fanta und mit Butterkeks, deutscher Michel unterwegs. Wunderschön.

Auch schön, aber nervig die Fauna im Stuttgarter Park, welcher ja unser direkter Nachbar ist. Dort haben sich vor einigen Jahren Gelbkopfamazonen eingenistet, die ein gar furchtbares Geräusch von sich geben. Selbstverständlich hausen sie in einem Baum vor unserem Schlafzimmerfenster. Tierfilmerin Steffi gelang eine tolle Aufnahme dieses Geschöpfes, auch wenn das Geschrei hier eher leise ist. Aber man bekommt einen Eindruck, wie es sich anhört:


(Direktlink)

Und dann las ich heute morgen noch einen Artikel zum Kampf gegen Mediaspree, sowas wie Berlins Stuttgart 21, nur mit Anzügen statt Zügen. Darin sagte jedenfalls ein Gegner, er werde kämpfen, und wenn noch so viele Bagger kommen, ich las jedoch, er werde kämpfen, und wenn noch so viele Blogger kommen. Das fand ich gut, aber unrealistisch.

EDIT: ZOMFG, mir fällt grade auf, Schwabenland ist doch dieses Naziland unter der Arktis, wo sie mit Reichsflugscheiben durch die Gegen flitzen. Eine coole Vorstellung, wenn man Nazis durch japanische Schulmädchen ersetzt und die Reichsflugscheiben durch die Reifen, die man mit Stöcken vorantreibt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gehirnstürm, Here and now abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Schwabenland flavour

  1. Ivy schreibt:

    Du solltest deinen Drogenkonsum nach und nach wirklich auf hochwertige Importware umstellen und die nicht selber aus Zutaten deines alten Chemiebaukastens zusammen klöppeln…

    Nur so ein Gedanke…

  2. Frank schreibt:

    Blöd: Man kann sich das Video nur angucken, wenn man bei Vimeo eingemeldet und angeloggt ist. Sonst lustig. 😉 Die neue O²-Arena und Mediaspree ist ja nur einen Katzensprung von da wo ich wohne entfernt. Von mir aus können die das Areal großflächig planieren, mit O²-Bomben oder so. (O ist doch Wasserstoff, oder? Nee, Sauerstoff. Mist, Witz vergeigt.)

  3. Sebastian schreibt:

    Das mit dem Video war wohl mein Fehler, die scheinen per default auf privat gestellt zu sein. Jetzt sollte es gehen.
    Ja, der Witz ist vergeigt. Aber es zählt ja der Wille.

  4. Alexander schreibt:

    Bring ihnen schmutzige Wörter bei !

  5. Dennis schreibt:

    Wo ich gerade lese, das die Papagaios unsere Fauna aus dem Gleichgewicht bringen könnten: Gestern kam von einem „Experten“ im Radio, das der Partikelbeschleuniger in Cern ein schwarzes Loch erzeugen müsste, welches die Erde innerhalb kürzester Zeit auf einen Durchmesser von einem cm schrumpfen lässt!

  6. Sebastian schreibt:

    Guten Morgen! Wo warst Du die letzten Tage? Ach so, im Real Life, Dir sei verziehen 🙂

  7. Dennis schreibt:

    Ja, da wo man den physikalischen Gesetzen zu folgen hat. Unglaublich, wenn man im Sprinter sitzt und hört, das Proteste gegen das Schweizer Projekt am laufen sind. Mit oben genannter Begründung. Wäre fast aus dem Auto gefallen… Und jetzt deine Vögel, die offenbar Kinder und Frauen fressen (so klingen sie jedenfalls). Sim City ist Bierernst dagegen…

  8. Frank schreibt:

    „Gestern kam von einem “Experten” im Radio, das der Partikelbeschleuniger in Cern ein schwarzes Loch erzeugen müsste, welches die Erde innerhalb kürzester Zeit auf einen Durchmesser von einem cm schrumpfen lässt!“

    Wenn die Erde inklusive aller Gegenstände und Bewohner in gleichen Proportionen schrumpfen würde, keine Sau würde es merken.

  9. .markus schreibt:

    Vielleicht hat das große Schrumpfen schon begonnen?!

  10. MuGo schreibt:

    Die Gelbkopfamazonen klingen wie kleine, verzogene Köter!

    Und da ich von Spanien nach Deutschland länger gebraucht habe als umgekehrt, gehe ich davon aus, dass nur die Gegenstände, nicht aber die Erde proportional geschrumpft sind.

    Ach so: „Mit Fanta und mit Butterkeks, deutscher Michel unterwegs.“ – mein neues Lieblingszitat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s