Wahrlich ein schlaues Viech…

Wahrlich ein schlaues Vieh; diese unauffällige, braune Katze aus der Nachbarschaft. Sie heißt Schnuffi und ist vooooooooll süß und noch voll jung…

…ach, was weiß ich wie alt die Katze ist und wie sie heißt. Aber das ist auch Jacke wie Hose. Es geht lediglich um ihr Verhalten, das ich eben beobachten konnte. Ich finde es fast, also FAST, so intelligent wie das Verhalten von Krähen, die sich aus einem Draht eine Angel machen, um an das Futter aus dem Glas zu holen, das zu tief ist, als das sie mit ihrem Schnabel den Grund erreichen könnten.

Aber auch diese Katze war schlau. Sie stand an der Straße. Ein Auto hat gehupt, aber das war unnötig, denn die Katze wusste was sie tut. Sie blieb stehen, guckte nach links, also NUR nach links. Als die 5 Autos vorbei waren, wartete sie noch kurz. Dann ging sie fast bis zum Mittelstreifen und wandt den Blick nach rechts, wieder NUR nach rechts.
Es kamen 3 Autos, die noch auf einigem Abstand waren. Trotzdem blieb die Katze stehnen und wartete.
Als es sich aber zog, weil doch noch mehr Autos kamen, schaute sie einmal schräg nach hinten-links. Es kam aber kein Auto von schräg-hinten-links, also Blick wieder nach rechts.
Hui, auch hier alle Autos durch! Also drüber…
Sehr faszinierend, dass die Katze die Straße so im Blick hatte. Klar, wieder kommt sie nicht annährend die Krähe heran, die die fette Nuss, die sie aus eigener Kraft nicht kleinhacken kann, im Flug auf die Straße fallen lässt und dann am Fußgängerüberweg wartet, bis die Ampel grün wird…

…aber wen interessiert es, was Krähen machen! Die Katze war doch viel SÜÜÜÜÜÜÜÜßER als so´ne dumme Krähe. Und sie hieß Schnuffi und war noch voll klein.
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOh, wie goldig die doch war.

:- D

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Wahrlich ein schlaues Viech…

  1. Sebastian schreibt:

    Haha 🙂

  2. Frank schreibt:

    Foto machen!

  3. Dennis schreibt:

    Das kann gar nicht sein, schlau sind nur Menschen. Und süsses darf ich nicht, bin Diabetiker…

    Aber wo du das gerade sagst: Wenn sich die Firma um Punkt 7Uhr auf dem Gelände trifft, landen ca. 1000Krähen auf mehreren Bäumen um unser naheliegendes Gewerbegebiet, um ebenso zeitgleich mit uns zu den Baustellen „auszufliegen“. Zum Feierabend das gleiche Spektakel. Ein imposantes Bild, es sind wirklich verdammt viele Krähen… Und offenbar gut organisiert. Da können sich die Katzen noch eine Scheibe von abschneiden.

    Gruss

  4. Alexander schreibt:

    Kreaturen , die sich von Merkel , Bush und co. regieren lassen , sich einen imaginären Gott ausdenken weil sie die Welt nicht verstehen , ihre eigene Brut und sich selber abschlachten und Lego – Technik Baukästen auf den Mars schiessen um dann töricht behaupten zu können „wir erobern das All “ sind in meinen Augen alles andere als schlau , dann doch eher die Katzen/Krähen …

  5. Steffi schreibt:

    @ Frank
    wie soll ich das denn machen? Ist doch schon rum.

  6. Dennis schreibt:

    @Alexander: Das war natürlich ironisch gemeint.

  7. causa prima schreibt:

    Viele Tiere sind intelligent genug, um sich an veränderte Umweltbedingungen anzupassen. Sogar die trotteligen Bären sind schlau genug in ihren Wildparks die Mülleimer zu plündern, Ratten fressen kein Gift, dass schnell tötet, Ameisen legen Spuren, um sich und anderen eine Navigation zu ermöglichen, halten sich Läuse zum melken, „fällen“ Gras. Wir haben den Tieren nicht viel vorraus, auch wir können und keinen vierdimensionalen Raum vorstellen. Wir kommen nur am besten mit unserer Umwelt klar. Trotzdem bleiben wir selbst Tiere.

  8. Alexander schreibt:

    Das langsam tötende Gift scheinen sie zum Glück aber zu lieben ; ich muss bald wieder Nachschub holen gehen.

  9. sanja schreibt:

    mehr catstuff! geiles vieh

  10. MuGo schreibt:

    Bin auch für mehr Katzencontent in dieser Form, weil damit endgültig bewiesen wird, dass Katzen nicht so blöd wie Hunde sind!

  11. Dennis schreibt:

    Stimmt! Ein Hund ist nur so schlau wie sein Herrchen… 🙂

  12. causa prima schreibt:

    @ Alexander: Es häufen sich aber die Nachrichten, dass die Viecher gegen immer mehr Wirkstoffe immun werden. Außerdem haben sie den Vorteil der EXTREM schnellen Vermehrung.. die wird man nicht so schnell los, die gehen höchstens von allein.

    Wenn man Hunde nicht dressieren könnte, dann würde niemand sie mögen, weil alle nur noch sehen würden, wie dumm diese Tiere doch sind. Aber als Accesoir/Spielzeug taugen sie mehr, da sie ja aufgrund ihrer mangelnden Intelligenz nicht einfach abhauen können.

  13. Steffi schreibt:

    Katzen mögen intelligent sein, doch will ich mit dieser Aussage nicht den Hunden die Intelligenz einfach entziehen. Hunde denken anders als Katzen, das mag sein, doch sind sie deshalb noch lange nicht dumm.

    Wer einen Labrador sieht, der treudoof seinem Besitzer nachläuft, mag einen dummen Hund vor sich haben, der die Fähigkeit selbstständig zu denken, weitgehend verlohren hat. Es gibt jedoch genug Hunde, die sich ihr eigenständiges Wesen bewahrt haben udn sehr wohl dazu fähig sind, intelligent und flexibel auf die Inhalte dieser Welt zu reagieren.

    Die Hund haben nur das Pech, dass das BIld des doofen Hundes durch einzelne Hunderassen geprägt wird, die aber leider bedingt durch die Beliebtheit ihrer Rasse sehr häufig vorhanden sind und so das Gesamtbild verfälschen.
    Wer einen gescheiten Hund hat, weiß, was ich meine.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s