Gewagte Thesen, in den Raum geworfen

  • Jazz ist langweiliges, Ton gewordenes Maschinenbaustudium.
  • Manga sind ein Hilferuf Pädophiler.
  • Loriot ist auch nur elitistischer Klamauk.
  • Warhol hatte letztendlich keine eigenen Ideen.
  • Radiohead ist die englische Version von Collegerock. Bestenfalls.
  • Die Ärzte verhalten sich zu Punk wie Fanta4 zu Grönemeyer.
  • Wer eine Bank ausraubt, ist der größere Verbrecher.
  • Fahrradhelme sind unnützer Quatsch.
  • Mit richtigem Equip !p0wned ein Pala jeden Hexer.
  • Die Emanzipation hat auch vieles kaputt gemacht.
  • Damit lässt sich doch arbeiten.

    Advertisements
    Dieser Beitrag wurde unter Gehirnstürm, Get used to it! abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    22 Antworten zu Gewagte Thesen, in den Raum geworfen

    1. Tante Maike schreibt:

      Wieso keine Komentare? Sind die Thesen wirklich aller von Dir? Also:
      Ich finde Grönemeyer supi war schon zweimal aufm konzert,und Fanta 4 sowieso,denn:“es könnte alles so einfach sein“!
      Manga:Du hast Recht! Und noch schlimmeres!
      Fahrradhelme gab es tausend Jahre nicht und wir leben noch.
      Aber was die Emanzi kaputt gemacht hat würde ich gerne von Dir wissen und wie Du das meinst?
      Da hätte ich auch einiges zu sagen aber Herris first !

    2. Sebastian schreibt:

      Natürlich sind die alle von mir, was nicht heisst, dass ich sie mir zu Eigen mache. Ich stelle sie einfach mal in den Raum, weil ich mir von ihnen mindestens 3000 Kommentare erhoffe. Langfristiger Plan ist es, mein Blog in der ersten Liga zu etablieren, um meine eigentlichen Ziele durchzusetzen.

      Mindestens der Hälfte der Thesen da oben stimme ich aber voll zu, wahrscheinlich aber doch den meisten.

    3. Sebastian schreibt:

      Gibt es eigentlich sowas wie rethorische Antworten?

    4. Dennis schreibt:

      Ja/Nein/Stimmt schon…

    5. Paul schreibt:

      Also das mit dem Pala könnte schon hinkommen. *grübel*
      Zumindest bei Diablo2.

    6. Sanja schreibt:

      Wer Wirtschaftsverbrechen begeht, bringt mehr Menschen um als ein Massaker in nem Kindergarten es anrichten könnte.

    7. Sven E. schreibt:

      Spielt der Hexer mit oder ohne Soulstone?

    8. Sebastian schreibt:

      Wahrscheinlich mit. Aber ich gebe zu, in Sachen WoW komplett raus zu sein (bzw. als Casual-Gamer war ich eigentlich nie richtig drin).

    9. Alexander schreibt:

      Naja. Ein Dritel ist vielleicht korrrrrrekt. Den Rest müsste ich erst überprüfen.

      Aber die Emanzipation ist wirklich einer der schlimmsten Flüche der Menschheit. Ich könnte ununterbrochen kotzen. Und Fahrradhelme sehn Scheisse aus und sind nur was für Ökos und Muttersöhnchen , keine Diskussion. Noch beschissener sieht allerdings ein zermatschter Schädel aus… (Was mich trotzdem nicht davon abhält keine zu tragen)

      Banken ausrauben ist jedoch das Beste was es gibt , alles was dem Scheiss- Staat schadet hat meine Sympathie 😉

    10. saripari schreibt:

      Ich stimme dir zu allem zu, nur das mit Radiohead war jetzt so gravierend, dass ich wahrscheinlich nie wieder ein positives Meinungsbild von deinem Musikgeschmack haben werde. Tut mir leid.

    11. MuGo schreibt:

      Oh, ich könnte auch ein paar solcher Thesen aufstellen, ich finde sie also gut.

      Aber das mit der Emanzipation werde ich erst unterschreiben, wenn meine Freundin/Frau mir nach der Geburt unseres Kindes eröffnen würde, dass sie jetzt zuhause bleibt – „wegen der Erziehung“. Ohne Emanzipation könnte ich einfach bestimmen, dfass sie gefälligst weiterhin zu arbeiten hat, aber dank ihr dürfen Frauen jetzt ja einen eigenen Willen haben.

      Und Fahrrandhelme sind schon allein deswegen uncool, weil sie inzwischen jeder hat; und wer will schon sein wie alle anderen?

    12. causa prima schreibt:

      „Jazz ist langweiliges, Ton gewordenes Maschinenbaustudium.“ – Sprachen, die man nicht versteht, sind oftmals doof, das stimmt schon. Außerdem gibt es ja nicht nur eine Form von Jazz. Egal. Man redet auch nicht mit Blinden über Gemälde 😉
      „Manga sind ein Hilferuf Pädophiler.“ – Jedem, der nicht in Einklang mit der Natur lebt, ist selbige egal.
      „Loriot ist auch nur elitistischer Klamauk.“ – Was ist an derm mitte elitär?
      „Warhol hatte letztendlich keine eigenen Ideen.“ – Aber er konnte sie besser verkaufen als die, denen er sie geklaut hat.
      „Radiohead ist die englische Version von Collegerock. Bestenfalls.“ – Bei der These interressiert mich die Begründung wirklich.
      „Die Ärzte verhalten sich zu Punk wie Fanta4 zu Grönemeyer.“ – Schokoweihnachtsmänner verhalten sich zu Schokolade wie Waschmaschinen zu Geschirrspülern..wo ist da der Zusammenhang?
      „Wer eine Bank ausraubt, ist der größere Verbrecher.“ – Hier fehlt der Vergleichspunkt irgendwie. Oder gilt auch das generell? (Zu Alexander: Bankenausrauben schadet dem Staat in keinster Weise.)
      „Fahrradhelme sind unnützer Quatsch.“ – Genauso wie Airbags, Sicherheitsgurte, Knautschzonen und das ganze andere Zeug, dass sich die Automobilindustrie aus den Fingern gesaugt hat, um dem Käufer das Geld aus der Tasche zu ziehen.
      „Mit richtigem Equip !p0wned ein Pala jeden Hexer.“ – In schlechten Spielen ja, wenn das Balancing nicht so ausgewogen ist.
      „Die Emanzipation hat auch vieles kaputt gemacht.“ – Für Männer auf jeden Fall, aber für Frauen wohl eher sehr wenig.

      nette Liste, die aufgrunder der Generalisierungen zum offenen Schlagaustausch einlädt.

    13. bastiH schreibt:

      kewl. :D. ehrlich.

    14. matt schreibt:

      ist das nicht der sinn dieser thesen?@ causa prima
      nice work, ich stimme mit vielen deiner thesen überein.

    15. Sebastian schreibt:

      Das sind keine Generalisierungen, das sind die tiefgehendsten Überlegungen zu den Themen, die man von mir hören wird 😉

    16. matt schreibt:

      ich kenne dich zu gut um wirklich zu glauben dass das ALLES ist was dir einfällt 😉

    17. Sebastian schreibt:

      Nr. 1 find ich ja interessant – du hattest dabei nicht zufällig Günther Anders im Hinterkopf? Such mal hier nach Jazz. Passt doch. 😉 Nur über Radiohead müssen wir wohl noch mal reden.

    18. (ein anderer) schreibt:

      Hatte ich gerade vergessen, sorry.

    19. Sebastian schreibt:

      Ich habe vorher nie von Günther Anders gehört, aber er klingt mir sympathisch. Nur den Duktus der Darunterschreibenden möchte ich mir nicht zu eigen machen, es ist eine mir fremde Sprache. Oh, es geht schon los, verdammt.

    20. Frank schreibt:

      Hey, die Thesen musst du alle auf behaupte.es einstellen!

    21. Sebastian schreibt:

      Ich bin ja auch schon dabei, die Fahrradhelmthese ist schonmal da 🙂

    22. Pingback: Erhobenen behaupte.es « social issues and stuff

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s