Kurz nach der Sonne

Diese Bilder habe ich im Dezember 2004 geschossen. Sie zeigen den Travemünder Strand und das Brodtener Ufer während der Abenddämmerung. Keine Touristen. Praktisch keine Einheimischen. Nur der junge Mann und das Meer.


Schiffsfriefhof? Spielplatz?


Der Turm, der Weihnachtsbaum und 3 Figuren aus Stein


One way down


Schwere See


Boulevard…


…of broken trees


Wir würden uns dann auf die Steine des Brodtener Ufers setzen und ich würde mich mit irgendjemandem, den ich garnicht kenne, über tiefsinnige Wahrheiten des einfachen Lebens unterhalten…


At the end of the world


There…


…and back again

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bilder, Wir waren mal Stars abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Kurz nach der Sonne

  1. Paul schreibt:

    Sehr schöne Bilder, Sebastian. Mein Favorit ist das erste… Der Schiffsfriedhof.

  2. Skywalker schreibt:

    Muhaha, die Farben sind so intensiv!!

  3. Sebastian schreibt:

    @Paul: Danke. Ist aber tatsächlich nur ein Spielplatz 😉

    @Sara: Abenddämmerung im Dezember, was erwartest Du da? 😀

    Bilder vom sonnigen, überfüllten Travemünde an einem Augusttag findest Du genug.

  4. niels | zeineku.de schreibt:

    Putzig dass Ihr Travemünder immer so viel Wert darauf legt, dass das Travemünde sei und nicht Lübeck. 😉

    Neulich habe ich sogar einen Anwaltsschriftsatz in der Hand gehabt, in dessen Briefkopf nur Travemünde als Kanzleisitz stand, ganz ohne „Lübeck-“ davor.

  5. Alexander schreibt:

    „Wir würden uns dann auf die Steine des Brodtener Ufers setzen und ich würde mich mit irgendjemandem, den ich garnicht kenne, über tiefsinnige Wahrheiten des einfachen Lebens unterhalten…“
    Oder gleich weiterhin Brillen bei Fielmann kaufen ..

  6. Sebastian schreibt:

    Genaugenommen bin ich ja Kücknitzer, was direkt an Travemünde liegt, aber schon noch eindeutig als Lübecker Stadtteil gilt. Ich seh‘ das also nicht so streng, würde aber niemals vom Lübecker Strand sprechen 🙂

    Und Alex, die beiden alten Männer am See sind noch mal ein ganz anderes Kaliber. Die finde ich auch gruselig, und bei denen fehlt auch irgendwie die Dosenbierseligkeit, die man, Du ahnst es, nur mit Dosenbier erlangt.

  7. MuGo schreibt:

    Ich war bisher erst einmal in Travemünde, aber ich kann verstehen, was das in dir ausmacht. Ich bin auch irgendwie ein Meer-Mensch. Ich komme zwar aus dem Binnenland (okay, aus norddeutscher Sicht, für einen Bayern wohne ich direkt am Strand), aber Meer im Winter, das ist einfach der Himmel.

    P.S: Wo wir gerade bei kleinen Orten in SchleHol (als Äquivalent zu MeckPom^^) sind: Ich habe mir jetzt endlich,endlich „Fleisch ist mein Gemüse“ und „Dorfpunks“ zugelegt. Das ewige Hoffen, dass sie mir mal zufälligerweise in der Stadbücherei in die Hände fallen, hat mir dann doch zu lange gedauert…

    P.P.S: Ist Kücknitz der Bahnhof zwischen Lübeck und Travemünde?

  8. Sebastian schreibt:

    Dorfpunks und Fleisch ist mein Gemüse sind sich in vielen Dingen ähnlich (was ja auch irgendwie naheliegt), aber Rocko hatte schon die coolere Jugend.

    Und ja, am Kücknitzer Bahnhof hält man, wenn man von Lübeck nach Travemünde fährt (und vice versa). Kleiner Tipp für Touris: Die reguläre Buslinie (Doppeldecker) braucht zwar ein wenig länger, lohnt sich aber. Allein die Durchfahrt durch das Stadttor ist jedesmal ein Abenteuer, wenn man oben vorne sitzt 🙂

  9. Tante Maike schreibt:

    Ich habe mich schon oft gefragt wie du das kannst!Aber ich dachte du seist drüber weg,bist ja schon so lange weg.Bei mir waren es damals nur 28Monate in Aachen,aber ich habe,glaube ich,eine Woche lang fast geheult als ich wieder hier war und nur die Luft um die Nase und das Gekreische der Möwen im Ohr hatte!
    Eigentlich glaube ich dass ein Lübecker unverpflanzbar ist.
    Ich frage mich manchmal was es für ein Erlebnis sein muss wenn ein Süddeutscher das erste mal in seinem Leben zum Sonnenuntergang im heissen Sommer vor der Ostsee steht, sich alle Kleider vom Leib reisst und nackt in die Ostsee springt?
    Ich muss dir allerdings sagen dass die Doppeldeckerbusse abgeschafft wurden!
    Was hält denn deine Frau davon hier ihr Glück mit dir zu suchen?
    Halt die Ohren steif!

  10. Sebastian schreibt:

    Die Doppeldeckerbusse sind weg? Auch die neuen? Das ist echt schade…

    Unsere gemeinsame Zukunft wohnungstechnisch ist hier schon ein Thema, immer mal wieder, aber es gibt da noch Klärungsbedarf ^^ Die Zeit wird zeigen, wie es läuft.

  11. Tante Maike schreibt:

    Naja soooo neu waren die neuen auch nicht mehr! Ich weiss eigentlich gar nicht warum die weg sind?Hab immer gescherzt dass die nicht durch den Herrentunnel passen aber das wirds nicht sein.

  12. niels | zeineku.de schreibt:

    Die sind seit Jahreswechsel weg. Ich vermiss sie auch, obwohl ich gar nicht in Lübeck wohne.

    M. W. liegt das daran, dass man die Fahrzeuge wegen ihres Alters ersetzen wollte und die derzeit lieferbaren Doppeldeckerstadtbusmodelle hätten nicht durchs Burgtor gepasst.

  13. matt schreibt:

    da ist man mal ein paar monate nicht da und schon reissen die die halbe stadt weg. war schon immer so. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s