Die volle Packung

Jetzt sind meine Gedanken traceable: Eine Art Klog. Unter Vorbehalt, meine youporn-, Kirchengemeinden-Kommentare und First!!!-Postings, die ich unter diversen Pseudonymen schreibe, bleiben außen vor.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gehirnstürm abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Die volle Packung

  1. MuGo schreibt:

    Na, wie lange wirst du die Seite pflegen?

  2. Sebastian schreibt:

    Wenn’s hoch kommt, ’ne Woche.

  3. MuGo schreibt:

    Joa, klingt gut. Ich werde drauf zurück kommen…

  4. Sebastian schreibt:

    (Kommentare aus diesem Blog werden aber nicht eingebunden. Wäre albern.)

  5. basti schreibt:

    ähem ist das sowas wie twitter nur in arm?
    schöner header übrigens… erinnert mich immer so an meine schwere kindheit und dem daraus entwachsenen hass auf bälle aller art!

  6. Sebastian schreibt:

    Twitter für Arme trifft es schon ganz gut. Bei beiden weiss man in der Regel nicht, worum es eigentlcih geht.

  7. MuGo schreibt:

    Doch, doch, Twitter hat einen Nutzen. Letztens stand in der New York Times-Beilage der SZ, dass der Selbstmord eines Mannes verhindert werden konnte, weil er ihn bei Twitter angekündigt hat. Ganz nützlich also, um auf sich aufmerksam zu machen…

  8. Sebastian schreibt:

    Dann würde ich mal schön mein Klog lesen, vielleicht rettet man ja mal mein Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s