Richtig schreiben

Während ich hier sitze und mir schon wieder Tränen in den Augen stehen ob der Genialität des FFVI-Soundtracks, wandere ich durch meine Blogroll, immer auf der Suche nach stilistischen Offenbarungen, die meinen literarischen Horizont erweitern. Und wie meistens, werde ich auch dieses mal beim unvergleichlichen Archie fündig:

How to write good:

1. Avoid alliteration. Always.

2. Never use a long word when a diminutive one will do.

3. The adverb always follows the verb.

4. Employ the vernacular.

5. Eschew ampersands & abbreviations, etc.

6. Parenthetical remarks (however relevant) are unnecessary.

7. Remember to never split an infinitive.

8. Contractions aren’t necessary.

9. Foreign words and phrases are not apropos.

10. One should never generalize.

11. Eliminate quotations. As Ralph Waldo Emerson said, “I hate quotations. Tell me what you know.”

12. Comparisons are as bad as cliches.

13. Don’t be redundant; don’t use more words than necessary; it’s highly superfluous.

14. Be more or less specific.

15. Understatement is always best.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gehirnstürm, New Kids on the Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Richtig schreiben

  1. MuGo schreibt:

    Sehr gute Regeln, sollte ich auch mal einhalten…

  2. matt schreibt:

    hehehe, sieht aus als hätten es nicht viele leute gerafft. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s