10 gute Gründe, am Sonntag Roland Koch zu wählen!

10. Für mehr Populismus in der deutschen Politik

Nach Schill ist es lange still gewesen um den aufrechten Politiker, der sagt, was alle denken. Aber es gibt ja noch Roland Koch und das immergültige Feindbild: Jugendliche männliche Türken. Die gehen immer. Zumindest in Hessen und ca. 12 anderen Bundesländern – abgesehen vielleicht von Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und MeckPom. Da hat zumindest noch nie ein Türke gelebt, insofern glaube ich nicht, dass sich dort jemand etwas unter diesem Begriff vorstellen kann. Ein Glück, dass es in Hessen Offenbach gibt!

9. Für mehr Eigentore

Wer vergisst, noch einmal in der eigenen Bilanz der letzten zehn Jahre nachzusehen, wo man denn selbst schlecht dasteht, bevor man genau dieses Thema auf die Tagesordnung setzt, zeigt wenigstens menschliche Schwäche.

8. Für mehr Fachwissen

Wer kann besser beurteilen, ob die Startbahn West notwendig ist als ein ehemaliges Vorstandsmitglied von Fraport?
(Einschub als Verkehrsingenieur: Auch wenn ich persönlich nicht viel von der zusätzlichen Startbahn halte – aus logistischen Gründen brauchen wir das Ding tatsächlich eher heute als morgen!)

7. Für mehr Aussitzerqualitäten

Erinnert sich noch jemand an die CDU-Spendenaffäre? Nein? Gut – dann gibt es auch keinen Grund, Roland Koch nicht zu wählen.

6. Für mehr Familie

Schließlich war schon Kochs Vater ein hessischer Landespolitiker. Und da wir ja keine Könige mehr haben, müssen es halt Politikerdynastien tun…

5. Für mehr Politiker aus dem Volk

Wieviele Landesväter können sonst noch von sich behaupten, Männer aus dem Volk zu sein? Dem Nachnamen nach nur ein Anderer: Peter Müller aus dem kleinen Saarland; sonst trägt kein anderer ein Handwerk als Nachnamen. Im Gegenteil: Einer ist sogar nur Vaters Sohn – nicht wahr, Herr Carstensen?

4. Für mehr Männer in der Politik

Jetzt haben wir doch schon eine Bundeskanzlerin – da kann doch nicht noch eine Frau ein wichtiges Staatsamt übernehmen. Irgendwo ist auch mal Schluss mit Emanzipation! Was kommt als nächstes? Ein Gleichberechtigungsartikel im Grundgesetz?

3. Um Joschka Fischer zu ärgern

Für dieses hehre Ziel muss einem sogar ein solches Mittel, dass eigentlich unter den ABC-Waffen-Sperrvertrag fallen müsste, nicht zu peinlich sein.

2. Für mehr Titanic-Cover

Oder soll dies und dies alles gewesen sein?

1. Für Verlässlichkeit

So, und nun der einzige Grund, den ich durchgehen lassen könnte, wenn jemand tatsächlich Roland Koch zu wählen gedenkt: Roland Koch ist einer der wenigen deutschen Politiker, die ihr Fähnchen nicht nach dem Wind drehen, sondern zu dem Stehen, was sie machen. Man kann es drehen wie man will, aber eins ist klar: Roland Koch wird genau das machen, wofür er angetreten ist. Und das kann keiner ernsthaft wollen…

Advertisements

Über MuGo

MuGo - just too white and nerdy for being with the gangsters!
Dieser Beitrag wurde unter Exo-Politics, Gehirnstürm abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu 10 gute Gründe, am Sonntag Roland Koch zu wählen!

  1. pantoffelpunk schreibt:

    Zu 2.: Jaaaa!
    Zu 1.: Käse. Wie war das mit der „brutalstmöglichen Aufklärung“? Roland Koch ist ne Wurst. Punkt.

  2. Sebastian schreibt:

    Muss man relativieren. Er steht zu seiner Meinung, nicht zu seinen Taten.

    Ansonsten sehr schön. Wenn ich Hesse wäre, ich wüsste, wen ich wähle! (Also Sara, dann mach mal :-))

  3. Tante Maike schreibt:

    Kriegst Du gelder dafür?

  4. MuGo schreibt:

    Wenn mir die CDU dafür was überweisen will – nur zu! Allerdings empfinde ich meinen Text eher als Antiwerbung…

  5. Sebastian schreibt:

    Vielleicht kriegst Du ja Geld von der SPD.

  6. saripari schreibt:

    Ich bin zumindest mal sehr beeindruckt von MuGo’s Fachkentniss bezüglich Offenbach. Wir sind die Quelle aller Bahnhof-Rentnerklopper-Türken, die Startbahn brauchen wir zum Ankurbeln des Exports in andere Bundesländer.

    Wen ich wählen werde? Wenn ich es mit Sonntag schaffe, mal mein Abitur für 3 Sekunden zu vergessen und für das gemeine Wohl zu ackern, werde ich mich mal erkundigen, wer am ehesten meine Prinzipien (freie Liebe, Elektromukke, Drogen!) vertreten könnte.

    Lustige Anekdote: Meine Mutter, Vorsitzende des Ausländerbeirates in Hessen, speist vierteljährlich mit Herr Koch am Tisch. Der hat schon Karten geschickt und sich recht herzlich bei meiner Mutter für die „nette Gesellschaft“ bedankt- ungefähr jedes Mal, nachdem sie sich gesehen haben. Meine Mutter, obwohl nicht wirklich CDU Fan (Ausländerbeirat und so), mag den Typen irgendwie. „Der ist immer so nett!“… außerdem hat er versprochen, meinem Bruder mal ein Praktikum zu besorgen (fragt sich als was; Türke im Knast? Türke im Floor Management, auch genannt Putzdienst? Oder generell „Türke“, wenn man mal davon absieht, dass er überhaupt keiner ist). Jaja, der Herr Koch. Immerhin ein netter Kerl.

  7. Sebastian schreibt:

    Oh, Deine Mutter ist ein hohes Tier. Ich als alter SPDler auf Halde sollte mal ein bisschen Social Networking mit euch betreiben.

  8. MuGo schreibt:

    Na, wenn das kein Grund ist, den Koch zu wählen…

    Aber wie habt ihr es dann bisher geschafft, nicht abgeschoben zu werden? Ich mein, wenn sogar Roland Koch persönlich von eurer Existenz im schönen hessen weiß…?

  9. Alexander schreibt:

    Viele Köche verderben den Brei , Einer reicht aus um Hessen zu verderben …

  10. lupe schreibt:

    obwohl schweizer, verfolge ich – auch mit satirischen blogbeiträgen – interessiert das geschehen in hessen.
    deine 10-punkte-liste ist höchst amüsant, habe sie gleich verlinkt. hier:
    http://swiss-lupe.blogspot.com/2008/01/koch-auf-sarkozys-spuren-affaire-mit.html

  11. MuGo schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch, Roland – ich hoffe, du weißt meine Unterstützung zu schätzen. Außerdem bleibst du uns so als Bundesminister erspart…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s