Morning has brocken

In meiner Kindheit habe ich mich immer sehr über die kleinen Spielzeuge in den Cornflakes-Packungen gefreut. Die waren meistens ziemlicher Schrott, billige Pappe, die bald auseinander fiel, aber wenigstens glitzerte es oft oder man konnte irgendwelchen Unsinn damit anstellen.

Bei einer relativ bekannten Cerealienmanufaktur (Neologismus!) geht man einen anderen Weg. Auch hier versteckt man kleine Überraschungen in Zimtflakes-Verpackungen, um seine Kunden zu erfreuen. Aber hier wird Kreativität gefordert, bzw. zum Backen aufgerufen.

Pünktlich zur Weihnachtszeit gibt es nämlich große Zimtbrocken gratis dazu, mit denen man z. B. leckere Plätzchen oder Kuchen backen kann.

Nichtsdestotrotz habe ich die Firma darauf aufmerksam gemacht, da ich mir nicht sicher bin, ob es beabsichtigt ist, gleich mehrere dieser Brocken in eine Packung zu tun, schließlich wollen andere Kunden auch welche. Auf die Antwort bin ich gespannt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Here and now, scannenswert abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Morning has brocken

  1. Das ist kein Zimt sondern eine amateruhafte Nachbildung des Ayers Rock!

    „Cerealienmanufaktur“ ist aber kein Neologismus, solange es nicht im Wörterbuch steht. Ich habe zwar jetzt nicht nachgeschaut, aber ich glaube nicht, dass es schon drinsteht. Wenn ich jetzt richtig bei Wikipedia nachgeschaut habe ist es einfach nur eine Determinativkomposita. Aber trotzdem kriegst du das Prädikat „Sprachökonome“ von mir für dieses schöne Wort 😀

  2. Sebastian schreibt:

    Oh, vielen Dank 🙂

  3. MuGo schreibt:

    Da waren mehrere von drin? Bah, ey!

  4. Idio- T schreibt:

    Ich weiss noch damals als Star Wars 2 rauskam gabs auch so Aktionspackungen mit so billig gemachten , nicht mal bemalten Figuren drinn. Nur das ich die erst gefunden hab , als ich schon drauf rumgekaut habe. Unverantwortlich von Kelloggs.

  5. Sebastian schreibt:

    Da waren mindestens 3 von drin.

    Nicht bemalt? It’s not a bug, it’s a feature. Die kannst Du selber bemalen. Nur essen solltest Du sie nicht.

  6. rollinger schreibt:

    Sieht aus wie diese Steine aus einer Hydrokulturzombiepflanze.

  7. Idio- T schreibt:

    Ne , die waren glaub ich gar nicht zum bemalen geeignet , hab mal nachgeschaut das waren so silberne Figuren , unten mit nem Loch , wenn man da hineingeschaut hat sah man die Zukunft des jeweiligen Charakters , und enthalten war nur eine pro Packung – ich hatte damals glaub ich diesen Kopfgeldjäger da – oder ich hab die Anderen zwei gegessen. Was ich auch geil finde ist bei den Cerealien immer die unterste Schicht in der Tüte – also wenn man sich ganz nach unten
    gearbeitet hat: Das ergibt in der Schüsel immer nen regelrechten „unlöslichen Niederschlag „ , der erst sichtbar wird wenn der Pegel der Milch auf ein Minimum gesunken ist. Hmm.

  8. Pingback: Fallende Blätter « Abfallkalender

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s