Me 2?

Er verfolgt mich. Er ist der aufdringlichste Mensch der Welt. Egal, wonach ich suche, er hat’s gefunden. Egal, wohin ich gehe, er ist schon da. Bono.

Meistens geschieht es, wenn ich nach Coverversionen von guten Songs recherchiere. Ich lehne Coverversionen nicht grundsätzlich ab, manche finde ich sehr interessant, und sogar Tears for fears haben zugegeben, dass Gary Jules Version von Mad World besser ist als ihre eigene. Wobei der Song natürlich nur dann richtig gut ist, wenn man ihn mit Donnie Darko in Verbindung bringen kann (Tipp: Nicht während einer Depression gucken, wenn man eh grade nicht weiss, wohin man im Leben eigentlich gehört!).

Jedenfalls, Bono. Gebe einen beliebingen Klassiker in eine beliebige P2P-Maschine Deiner Wahl ein, und einer der ersten Treffer wird eine Version sein, die mit U2 &… beginnt. Grauenhaft.

Knockin‘ on heavens door? Bob Dylan feat. U2. Hilfe. Diese Stimme.

Perfect Day von Lou Reed? Bono hüpft auf die Bühne.

Love will tear us apart, der größte Song aller Zeiten? Arcade Fire…. und Bono.

The Beatles – Help (U2 Cover)

Der Oasis-Klassiker Wondewall – gibt’s auch von U2.

Und es ist IMMER diese gleiche alles-in-die-Länge-ziehende Stimme.

U2 & Frank Sinatra – New York. Manmanman.

U2 + Bob Dylan – Paint it black. Sowas gibt’s auch.

Nirgends ist man vor ihm sicher. Ich meine, die Jungs haben auch ne handvoll eigener, guter Songs, warum müssen die dermaßen viel covern?

Das überträgt sich auch schon auf andere Medien. Bei youtube heute mal nach Neuromancer gesucht, schließlich hat dieses verdammt gute Buch mehr Künstler inspiriert, als U2 je covern könnten, mal sehen, was es so an Videos gibt, aber was springt mich gleich als zweites Video an?

Bono reading Neuromancer

Aaaaaargh! Kann mich mal jemand von dem befreien?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Girl, you have no faith in medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Me 2?

  1. Skywalker schreibt:

    Das ist Globalisierung. Bono ist mein internationaler Dieter Bohlen. Schrecklich.

    Aber U2? Gut. U2 waren gut. Ich sage „waren“, sie sind es nicht mehr, nicht für mich. Wie Limp Bizkit oder so, die waren nach Behind Blue Eyes auch nur noch scheisse. Aber ist wahrscheinlich sowieso nicht zu vergleichen.

    Jedenfalls. Modern Talking war auch gut. Auf ihre eigene Art. Aber Dieter Bohlen? No Go. Bono? No Go.

  2. Sebastian schreibt:

    Ja, U2 haben wirklich ein paar Klassiker, New Year’s day z. B., von dem ich jahrelang nur eine Technoversion vom Pianoteil hatte. Hat das zufällig jemand? Ich nämlich nicht mehr, war auf irgendeiner alten Kassette… Also ich meine jetzt schon das Techno-Ding.

    Wo wir grade dabei sind: In hatte mit 14 oder so (also vor 12 Jahren) auch mal eine Happy Hardcore-Version von diesem Enya-Song, Boadicea. Kann mir da jemand helfen?

    Öh… ja. Limp Bizkit. Eine meine Hassbands. Nicht so sehr wie z. B. Creed, aber noch vor U2. Ich fand sie vor Behind blue eyes scheisse, ich fand Behind blue eyes am beschissensten, da war das einzig gute, dass dieser ewig lange The Who-Rockteil nicht dabei war und ich fand alles nach Behind blue eyes scheisse. Aber das ist Geschmackssache, da ist einfach eine persönliche Fehde zwischen mir und New Metal.

  3. Sanja schreibt:

    ich mag u2 nicht… und diese verbessert-die-welt-grimasse nervt.
    kritisiere bono und du kritisierst die gesellschaft 😉

  4. MuGo schreibt:

    Ich mag Bono auch nicht – aber welcher normale Mensch mag schon Bono? Warhscheinlich Leute, die Grönemeyer für den größten deutschen Musiker überhaupt und Harald Schmidt noch immer fü brilliant halten…

  5. Sebastian schreibt:

    Also spiegel.de-Redakteure. Yo, kommt hin.

  6. maloXP schreibt:

    Bono = Pest. Das schlimmst ist, in Berlin kann man gar nicht umhin an ihn erinnert zu werden, z.B. wenn man im Prenzl’Berg unterwegs ist.

  7. Sebastian schreibt:

    Das ist hier aber kein Deut anders, die U2 ist sogar eine meiner Haus- und Hoflinien :-/

  8. Lukas schreibt:

    Da fehlt aber definitiv noch „When The Stars Go Blue“ von Ryan Adams, gesungen von den Corrs und … Bono. Eine der schlechtesten Coverversionen aller Zeiten.

  9. Sebastian schreibt:

    Hm, muss sagen, ich kenne weder Original noch Cover. Aber muss ja auch nicht sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s