Oh Erinnerung, schöne Erinnerung

So, hab ich also daheim in meinem alten Kinderzimmer alles durchwühlt, um die Sicherheitskopien zu finden, von denen ich vermutete, dass sie schon lange im Müll gelandet sind. Doch sie waren noch da. Jetzt bin ich glücklicher Besitzer von der älteren Version verschollen geglaubter Computerdateien.
Um genau zu sein warteten da 24 CDs auf meine Ankunft, auf denen zum größten Teil die gleichen 3 Ordner zu finden sind. Da gibt es Stand 02/ Nov. 02/ Jan 03/ Feb. 04 und Juni 04.
Aber auch Sicherheitskopien vom Ordner Schule und einzelnen Referaten liegen hier rum. Interessant wie süchtig ich damals nach Sicherungen war. War mir gar nicht mehr klar…

Doch so manche Sucht hat auch ihre guten Seiten. Ich zumindest bin nun froh darüber. Mit ganz anderen Augen schaute ich mir gerade so manche Bildfolge von Geburtstagen, Billardabenden und sonstigem an, denn ich habe meine Vergangenheit wieder. Das macht glücklich – bringt einem aber auch zum lachen.
Vor allem tut jedoch die Erkenntis gut, dass man sich in den letzten 7 Jahren zumindest ein bisschen verändert hat. 3 Bilder sollen diese „These“ belegen:
BillardbildAuf Bild eins (Ich rechts) trage ich eine alte Hose meines Bruders. Nicht weil ich sie aufgezwungen bekommen habe, sondern weil es mir schnurz war und ich keine Lust hatte Hosen einkaufen zu gehen. Irgendwie peinlich so rumgerannt zu sein.
spaeterAuf Bild zwei (ich vorn) habe ich mich versucht ein wenig der Entwicklung meiner Freundin anzupassen, doch wirkt es bei mir etwas Fehl am Platz. Die innere Einstellung, die das Bild irgendwie ausstrahlt, stimmt aber mit meiner damaligen überein.
zabibildAuf Bild drei sind wieder wir beide, dieses Mal stehe ich links. Da hatte ich sogar ein Kleid an. Ich glaube das erste Mal seit 10 Jahren oder so, dass ich mich in einem Kleid, dass ich an hatte, wirklich wohlgefühlte.
Nie mehr Männerhosen :- D

Ja so gehts. Die Zeit schreitet voran und schon in ein paar Jahren kann ich neue Bilder ergänzen, auf denen mein Gesicht in Falten davon schwimmt. Buhuhu…
Aber zum Glück gibt´s ja Botox.
Weg mit den Emotionen! Wer braucht die schon?
Führt nur zur gesellschaftlichen Verwirrung.
Emoschenal Schitt
botoxbild.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wir waren mal Stars veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Oh Erinnerung, schöne Erinnerung

  1. Sebastian schreibt:

    Ich bin übrigens der Mann mit den roten Flammen. Habt ihr mich jetzt auch mal gesehen.

  2. Hattest du so ein Shirt dann nicht auch mal an als ich dich getroffen habe? Also entweder in Hamburg oder hier in der Prignitz..Ach, hier geht’s ja garnicht um dich! (Achtung, gestellter Witz 😉 ) (Der Rest des Kommentars ist der nächste blogeintrag auf dieser Seite..das war schonwieder so vieles, was garnicht zu diesem Thema gehörte 😀 )

  3. Sebastian schreibt:

    Ja, das Hemd begleitet mich schon viele Jahre. Aber vielen Dank für Deinen Schlenker, sonst kriege ich noch einen auf den Deckel, weil ich Steffis Themen an mich reisse 🙂

  4. Sebastian schreibt:

    Kann nebenbei nicht mal jemand das Botox-Bild bewundern?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s