Zeiten ändern sich – Menschen nie, naja, manchmal

Ich habe mir ein erstes Stöckchen gekrallt, weil mich die anderen nie interessiert haben, aber ich war neugierig, was wohl in meinen alten Zeugnissen für Beurteilungen drinstehen. Wenig überraschendes:

Sebastian ist ein zurückhaltender und ausgeglichener Schüler […] Er könnte bei der mündlichen Mitarbeit mehr Einsatz zeigen und sich regelmäßiger beteiligen. Seine schriftlichen Arbeiten fertigt er noch nicht sauber genug an […] Leider ist es ihm immer noch nicht gelungen, seine Sachen in Ordnung zu halten […] Eine Arbeitsmappe konnter er nicht vorweisen […] Im Werkunterricht muß er lernen, seine Arbeiten zu beenden […] Am Sportunterricht nimmt Sebastian reserviert teil […] Er zeigt wenig Interesse an den Themen im Religionsunterricht und arbeitet kaum mit. Auch am Musikunterricht zeigt er sich wenig interessiert.

Lübeck, den 5.7.1990, Frau Gerisch, Klassenlehrerin Stufe 2

Rangenberg-Schule

Ein Jahr später gab es dann nur noch einen Satz zu den Zeugnissen, z. B.

Sebastian kann durch größeren Fleiß und sorgfältige Arbeit seine Leistungen wesentlich steigern.

Und tatsächlich, ein weiteres Jahr später:

Sebastian ist in der Klasse sehr beliebt. Er ist stets fröhlich. Seine Aufgaben erledigt er sehr selbständig Durch Fleiß und Aufmerksamkeit im Unterricht hat er seine Leistungen weiter verbessert. Er ist sicherer geworden.

Tja, die harte Knute, unter der ich bei Frau Gerisch gelitten habe, wurde ja auch durch Frau Zimmermann-Lempio aufgebrochen, ha! Eine kauzige, nette alte Dame. Als ich ihr mal ihre Zigaretten aus ihrer Tasche holen sollte, weil sie ja nicht vom Schulhof durfte, habe ich tatsächlich eine Gasknarre neben all dem Krimskrams gefunden. Mutig mutig, einen Viertklässler da ran zu lassen 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wir waren mal Stars veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zeiten ändern sich – Menschen nie, naja, manchmal

  1. diejule schreibt:

    wow ne knarre? und du als 4. klässler durftest vom schulhof? 😉 wir durften das erst offiziell ab der 11. Klasse 😦

  2. Sebastian schreibt:

    Naja, also vom Schulhof in die Klasse an ihre Tasche, sie hatte ja draussen Aufsicht ^^ War nachher DER Gesprächsstoff, damals war sowas aber noch kein Skandal 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s