Nochmal Afghanistan

Hm, da lese ich eben grade, dass wohl einige der Bundeswehrsoldaten aus der Lettow-Vorbeck Kaserne in Bad Segeberg stammen. Das ist just jene Kaserne, in der ich Dienst geschoben habe.
Das gibt mir ja jetzt doch wieder zu denken. Einige meiner Kameraden haben sich ja damals verpflichten lassen, das ist jetzt nicht mal 3 Jahre her. Wer weiss, vielleicht ist einer von Ihnen unter den Tätern.

Warum sowas passiert? Das ist vielleicht garnicht so schwer, wie ich dachte und wie viele denken. Die Jungs kommen frisch von der Schule, werden zu Soldaten ausgebildet und in den Einsatz geschickt. Und man erwartet, dass alles sauber bleibt. Die Soldaten sollen für Ordnung sorgen, sich mit dem größten Leid überhaupt befassen, täglich mit Leichen konfrontiert werden. Aber es wird erwartet, dass sie geistig so stabil bleiben wie zu Hause. Bullshit!

Liebe Politiker, das ist so im Krieg. Der ist nicht sauber. Frei nach dem Motto „Wasch mir das Fell, aber mach mich nicht nass“ schickt ihr unsere Jungs in alle Welt und erwartet, dass sie unser Gedankengut hintragen. Ihr selber befasst euch nicht mit den Folgen, die es für die Soldaten haben kann. Für euch sind es dann eben doch nur Schweine (für mich am anfangs auch), die nicht in die Armee gehören. Nun, vielleicht waren es ja mal Menschen, die beim Anblick eines Skeletts fertig waren und das erstmal verdauen mussten. Wenn man jedoch jeden Tag an einem Leichenfeld vorbeifährt, auf dem die Skelette achtlos von Sammlern rumgeworfen werden, verliert man diesen Blick dafür. Dann passiert genau sowas.

Zynisch? Zynisch ist es meiner Meinung nach, solche Bilder mit Abu Ghreib etc. zu vergleichen, bei denen Menschen lebend gefoltert und zur Schau gestellt werden. Zynisch ist die Debatte, die von Politikern geführt wird, die hier einfach die Wirklichkeit nicht wahrhaben wollen.

Ich frage mich, was die Soldaten im Kongo erwartet, die sich gegen Kindersoldaten verteidigen müssen. Nicht nur, dass diese ihr Leben lang psychisch darunter leiden werden, sie werden wahrscheinlich auch zu Hause von der Regierung dafür bestraft werden. Die Regierung, die sie in den Kongo geschickt hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Social Issues & Stuff veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nochmal Afghanistan

  1. Steffi schreibt:

    da ist was wahres dran.

    Das fiese ist jetzt, dass die sache nun immer weitere kreise dreht und immer noch mehr ähnliche fälle aufgedeckt werden. nun kann auch kein rückzug durch die regierung mehr erfolgen, weil die es ja schließlich schon verutreilt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s